Fleesensee Gymnasium

Der Fleesensee

Der Fleesensee ist ein See der Mecklenburgischen Seenplatte. Er hat eine Fläche von 10,78 Quadratkilometern. Die durchschnittliche Tiefe des Sees liegt bei 6,1 Metern. Die tiefste Stelle des ganzen Sees misst 26,3 Meter.

Er liegt zwischen dem Plauer See. Im Westen geht er in den Malchower See über und über den Fleesenkanal hat er im Osten eine Verbindung zum Kölpinsee. Er ist als Teil einer Seenkette ein Bestandteil des Elde-Flusslaufs, auch Müritz-Elde-Wasserstraße genannt.

Der Fleesensee ist in der Rangliste der Großseen auf dem vierten Platz, in der Mecklenburgischen Seenplatte ist er jedoch nur der neuntgrößte See.

Die Ufer des Fleesensees sind sehr unterschiedlich. Am östlichen Ufer findet man sumpfigen Bruchwald. Das Nord- und Südufer sind eher hügelig. Im Südwesten grenzt der Fleesensee fast an die Stadt Malchow.

Direkt am Fleesensee liegt im Süden Untergöhren und im Norden Nossentin. Im Nordwesten des Sees gibt es eine kleine Ferienhaussiedlung an die direkt ein Campingplatz angrenzt. Südöstlich des Fleesensees liegt das Land Fleesensee, bei Göhren-Lebbin. Dies ist die größte Freizeitanlage in ganz Nordeuropa. Hier gibt es verschiedenste touristische Einrichtungen wie einen Golfclub, einen Wellness-Park und einen Robinson Club.

So kann man hier im Sommer direkt am Fleesensee Urlaub machen mit allem was das Touristenherz begehrt.